RAUMTONKONZEPT 2016
Start Arbeitsplatz Heimkino/Hi-Fi Professional Projekte Shop Kontakt
DOCtron Als Mitglied der “Analog Mastering Series” von DOCtron präsentiert sich der “PIMP MY SOUND!”. Prädestiniert für transparentes, analoges Mastering verleiht dieses Tool auch schon dem Mixbus High End Glue. 
Der PimpMySound! ist ein kombiniertes Summen-Mastering-Tool, aufgebaut und einzeln abgeglichen in kompromissloser Handarbeit. Das bewährte Design des bekannten VCA Mixbus- Kompressors wurde mit zeitgemäßen und praxisnahen Features erweitert. Die beiden Sektionen des “PIMP MY SOUND!” lassen sich über Signalrelais ein- und ausschalten. In Sektion 1 durchläuft das Signal eine 2-Band Klangregelung mit schaltbaren Frequenzen und kontinuierlicher Anhebung/Absenkung um +/-12 dB. Die Klangregelung bietet 2 aktive Kuhschwanzfilter, die im Hochtonbereich auf 8khz oder 12khz und im Bassbereich auf 60 Hz oder 120 Hz geschaltet werden können. Wie die Farbgebung der Regler schon ahnen lässt gibt es hier wahren “Ear Candy”. Weil der High- Shelf des “PIMP MY SOUND!” selbst bei starker Verstärkung nicht aufdringlich klingt, empfiehlt es sich diesen direkt bei Beginn eines Mixes zu nutzen. Warum auf -zig Signalen Brillanz “dazurechnen” lassen, wenn es auch qualitativ, hochwertig analog geht? Der Bassfilter gibt Schub oder Druck, je nach Belieben.  Der Kompressor in Sektion 2 bietet, zusätzlich zu den üblichen Verdächtigen, wie Threshold, Ratio, Attack, Release, und Make-up Gain, Finessen wie einen siebenfach, schalt- baren, Sidechainfilter und einen kontinuierlichen Regler für Parallel- kompression. Da es sich um ein dediziertes Mastering Tool handelt, sind sämtliche Regler des Kompressors, außer Threshold und Make-up schaltbar. Ein “Recall” ist jederzeit möglich. Der Sidechainfilter des “PIMP MY SOUND!” lässt wahlweise Signale unterhalb von 80, 120, 160 und 200 HZ aus dem Detektor heraus. So kann auch stark basslastiges Material den “PIMP MY SOUND!” durchlaufen, ohne daß der Kompressor zu “pumpen” beginnt. Die Positonen  PIMP1 und PIMP2 stellen kombinierte Filter dar. Die Stellung „EXTERN“ aktiviert den Sidechain Eingang auf der Rückseite. Es bietet sich die Möglichkeit, den Kompressor für ducking-effekte zu nutzen. Ganz Rechts auf der Frontplatte findet sich der Drehregler für die Parallelkompression. Hier kann dem komprimierten Signal stufenlos das unkomprimierte zugemischt werden. Wenn also Transienten bei der Arbeit mit dem Kompressor gelitten haben so kann man sie hier zurück holen. Man bekommt das Signal laut aber doch transparent. Der PIMP MY SOUND! steckt in einem stabilen 19” 2HE Gehäuse. Das interne Netzteil ist überdimensioniert und mehrfach abgesichert. Handmade in Germany .    
Zum Shop
Lieferumfang: PimpMySound! Kaltgeräteanschlussleitung Abgeglichen mit eigenem Messprotokoll Bedienungsanleitung. 1545 € stk. inkl. MwSt. zzgl. Versand